Betreuung

Wir wol­len, dass alte Men­schen bei uns ein Zu­hause finden – ein Zu­hau­se, in dem sie ge­pflegt und be­treut werden und in dem sie aktiv sein können.

In den einzel­nen Wohn­bereichen haben wir gemüt­liche Sofa­ecken zum Sitzen und Plaudern einge­richtet. In der Begeg­nungs­halle befindet sich zusätz­lich eine kleine Küche, in der wir mit unseren Bewohne­rinnen und Bewohnern u.a. zusammen backen. Den frischen Kuchen genießen wir an­schließend mit duftendem Kaffee in gemein­samer Runde. Der Plausch bei Kaffee und Kuchen, im Sommer gerne auf unserer Sonnen­terrasse, fördert das Verhält­nis unter den Menschen, die hier leben oder arbeiten.

Bingo-Spielen, Singen, Gedächt­nis­training, Sitz­gymnastik und auch die kirch­liche Andacht gehören zu unseren festen Ange­boten. Frisör und die Fuß­pflege kommen regel­mäßig ins Haus. Aus­flüge in die schöne Um­gebung Kappelns und beson­ders in den Tier­park Gettorf sowie die jahres­zeit­lichen Feste und kleine Über­raschungen sind Termine unseres Jahres­pro­gramms, an dem auch Ange­hörige und Freunde gern teil­nehmen.

Wer inaktiv und bett­lägerig ist, wird von uns indivi­duell betreut und je nach Mög­lichkeit aktiviert. Unsere speziell ausge­bildeten Betreuungs­kräfte halten engen Kon­takt auch zu den an Demenz Erkrankten, um deren Ressourcen mög­lichst lange zu er­halten.

Die ehren­amtlich Mitar­beitenden, die Betreuungs­kräfte und die Pflege­kräfte arbeiten eng zusammen und sind mit den bio­grafischen und pflegerischen Bedürf­nissen unserer Bewohner­schaft vertraut.

Unser Haushund Benny, ein schwarzer Labrador, hat nicht nur große dunkle Augen, sondern auch ein besonders großes Herz und liebt die Streichel­einheiten der Menschen in seiner Um­gebung. Allein schon seine Anwesen­heit wirkt auf viele beruhigend oder auch aktivierend.